Katrin Schreck   //   Oboe

 

Katrin Schreck erhielt ihren ersten Oboenunterricht im Alter von acht Jahren. Sie ist mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs Jugend musiziert; 2009 erspielte sie sich einen Bundespreis in der Solo-Wertung. Anschließend nahm sie ein Diplomstudium an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Jochen Müller-Brincken auf, welches sie 2015 abschloss. Durch Stipendien bekam die junge Oboistin die Möglichkeit ihr Studium am Conservatorio de musica in Valencia und am Conservatorium Maastricht bei Ralph van Daal zu vertiefen. 2018 schloss sie ihr Studium in Würzburg mit dem Master of music in performance ab. Sie ist zudem Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands. Weitere wichtige musikalische Impulse erhielt sie von renommierten Musikern wie Ingo Goritzki, Reto Bieri, Albrecht Mayer, Marc Schaeferdiek, Gregor Witt, Clara Dent und Nick Deutsch.

Die Musikerin spielte im Rahmen der Bayerischen Orchesterakademie im Orchester des Landestheaters Niederbayern in Passau und bei den Nürnberger Symphonikern, wo sie seither regelmäßig als Aushilfe tätig ist. Sie musizierte als Mitglied in Auswahlorchestern wie dem International Regions Symphonic Orchestra und dem Jungen philharmonischen Orchester Niedersachsen.

Seit 2017 ist Katrin Schreck als freiberufliche Musikerin und Musikpädagogin tätig. Sie tritt, neben dem Maruti Quintett, auch als Solistin und regelmäßig in verschiedenen Ensembles wie dem Collegium instrumentale Stuttgart, den Süddeutschen Kammersolisten, der Badischen Philharmonie Pforzheim, der Sinfonietta Tübingen u.v.m. auf. Seit 2019 hat sie einen Lehrauftrag als Dozentin an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach.